Erweiterungsbau muss weitere Hürde überwinden

RB

Roland Brack

«Wir haben heute Morgen aus den Medien erfahren, dass die Beschwerdeführer den Fall ans Bundesgericht weiterziehen. Wir nehmen diese Entscheidung mit grosser Sorge zur Kenntnis. Von offizieller Seite sind wir naturgemäss noch nicht benachrichtigt worden. Zum Inhalt der erneuten Beschwerde können wir deshalb keine Stellung nehmen. Das Bundesgericht wird nun zuständig sein, den Inhalt zu beurteilen.

Ganz unerwartet trifft uns die Beschwerde indes nicht: Wir haben Vorkehrungen getroffen, uns mit der Situation zu arrangieren und andere Projekte vorzuziehen. Wir müssen uns darauf einstellen, rund ein weiteres halbes Jahr zu verlieren. In der Zwischenzeit stecken wir unsere Energie und unsere Ressourcen in einen massiven Ausbau im bestehenden Gebäude: Wir sind glücklich darüber, dass wir im Juli die Baubewilligung für eine dritte AutoStore-Anlage erhalten haben und den internen Ausbau unserer Kapazität voll vorantreiben können. Die Planung läuft bereits auf Hochtouren. Über das Projekt AutoStore III werden wir zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich informieren, sobald die Ausführungs-Planung abgeschlossen ist.»

Roland Brack, Gründer und Inhaber der Competec-Gruppe

 


Hintergrund

Die Competec Logistik AG plant in Willisau seit 2015 einen Erweiterungsbau mit den Abmessungen 140 (L) × 31 (H) × 60 (B) Meter. Er soll über 20’000 dringend benötigte Quadratmeter Nutzfläche zur Lagerung von Mittel- und Grossteilen bieten. Die erste Baubewilligung des Stadtrats Willisau im Herbst 2016 fochten Nachbarn an. Das Kantonsgericht hiess ihre Beschwerde im Juni 2017 gut und verpflichtete den Stadtrat zu weiteren Abklärungen. Der Stadtrat von Willisau holte ein Gutachten zur Landschaftsverträglichkeit ein. Ferner verlangte er von der Bauherrin Konzepte zu Begrünung, Farbgebung und Materialien. Im Februar 2018 erteilte der Stadtrat erneut die Baubewilligung. Dagegen erhoben dieselben Nachbarn erneut Beschwerde. Das Kantonsgericht hat mit Urteil vom 2. Juli 2018 die Beschwerde abgewiesen. Die Beschwerdeführer haben nun von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, den Fall ans Bundesgericht weiterzuziehen.

 

Simon Thoma wird neuer Marketingleiter der Competec-Gruppe

Simon Thoma

Als Abteilungsleiter Marketing verantwortet Simon Thoma das Marketing für die gesamte Competec-Gruppe und nimmt Einsitz in die erweiterte Unternehmensleitung. Simon Thoma unterstehen über 50 Mitarbeitende, die Planungs-, Gestaltungs- und Beratungsaufgaben durchs gesamte Spektrum der Kommunikation übernehmen. «Wir sind überzeugt, dass Simon mit seinen Erfahrungen und Fähigkeiten der richtige Kandidat für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen ist», sagt Martin Lorenz, CEO der Competec-Gruppe. Als aktuelle Herausforderungen im Marketingfach sieht Lorenz Themen wie systematisches Kundenbeziehungsmanagement und Datenanalyse – Themen, auf die Thoma spezialisiert ist. Simon Thoma verfügt über mehr als zehn Jahre Marketingerfahrung mit Schwerpunkt auf Kundenbindung/CRM. Seine Projekte haben diverse Auszeichnungen erhalten, darunter auch die Schweizer Marketingtrophy – eine der renommiertesten Preise der Schweizer Marketingszene. Die letzten fünf Jahre leitete Thoma das Loyalitätsprogramm «Supercard» der Coop-Genossenschaft. Anfang 2018 machte er sich mit einem eigenen Beratungsunternehmen für Marketing, Kundenbindung und Unternehmensstrategie selbstständig. Auf Mandatsbasis hat er in dieser Rolle auch die Competec-Gruppe beraten. Thoma stösst ab sofort in einem 40-Prozent-Pensum fix zu Competec und wird sein Amt ab Mitte Oktober in Vollzeit antreten. Schritt für Schritt in seine Aufgaben eingeführt wird er hauptsächlich von Marc Isler. Dieser hatte das Marketing seit März 2016 geleitet und wurde im März 2018 zum CEO der BRACK.CH AG sowie zum Bereichsleiter B2C ernannt. Simon Thoma, der heute dessen Nachfolge als Marketingleiter antritt, hält einen Master of Science in Business and Economics der Universität Basel, ist 38 Jahre alt und lebt mit seiner Familie im Kanton Aargau.

Medienmitteilung herunterladen (PDF)

Baubeschwerde abgewiesen

Erleichtert: Competec-Gründer Roland BrackLuzern/Willisau/Mägenwil, 9. Juli 2018 – Grosse Erleichterung bei der Competec-Gruppe: Das Kantonsgericht Luzern weist die Ende März eingegangene Beschwerde gegen den in Willisau geplanten Erweiterungsbau der Handelsgruppe vollumfänglich ab. «Wir sind über den schnellen Entscheid vor den Sommerferien sehr froh», kommentiert Competec-Gründer und –Inhaber Roland Brack das Urteil. «Ich bin erleichtert darüber, dass das Kan-tonsgericht den Baubewilligungsentscheid des Willisauer Stadtrats vorbehaltlos stützt. Die Arbeit, den im Urteil vom 22. Juni 2017 kritisierten Formfehler zu heilen, hat sich gelohnt.» Jetzt hofft Roland Brack, dass das Urteil bald rechtskräftig wird und die lange Phase der Ungewissheit endlich ein Ende hat. Falls dem so wäre, würde man bei Competec gerne noch dieses Jahr mit den Bauarbeiten beginnen.

» weiterlesen

Markus Messerer wird neuer Leiter B2B der Competec-Gruppe

Übernimmt per 1. Oktober die Ämter des Bereichsleiters B2B und des CEOs Alltron AG in der Unternehmensleitung der Competec-Gruppe: Markus Messerer

Als neuer Leiter B2B übernimmt Messerer auch das Amt des CEOs von Competecs Grosshandelsunternehmen Alltron AG und hält Einsitz in die Unternehmensleitung, die das oberste Führungsgremium der Firmengruppe darstellt. Der Unternehmensbereich B2B wurde im November 2017 neu geformt und wird bis zum Stellenantritt von Markus Messerer am 1. Oktober interimistisch von Martin Lorenz, CEO Gruppe, gemeinsam mit den Abteilungs- und Teamleitern geführt. «Wir sind davon überzeugt, dass Markus Messerer bei der strategischen Entwicklung unserer gesamten Gruppe eine enorme Stütze sein und unseren Bereich B2B in neue Themen führen wird», sagt Martin Lorenz. Damit meint er Themen wie die Digitalisierung, Cloud- und allgemein Dienstleistungen sowie neue Wege in der Distribution. Markus Messerer promovierte in internationaler Unternehmensführung, hält einen Executive Master of Business Administration und absolvierte das Program for Leadership Development an der Harvard Business School. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der ICT-Branche. Aktuell zeichnet er als Head of Corporate Strategy verantwortlich für die Konzernstrategie, die digitale Transformation und die Wachstumsstrategie bei der Swisscom AG. Competec hat die Vakanz mit einer Person besetzt, die Erfahrung im strategischen Management mehrerer Branchen mitbringt und damit Alltrons Kompetenzfelder um weitere Perspektiven erweitert. Markus Messerer ist 1981 in Niederösterreich geboren und wohnt in Zürich.

Competec lud zum 9. Branchentreff nach Willisau

Am 16. und 17. Mai haben Alltron und BRACK.CH Business bereits das neunte Mal zum Partnerevent geladen. Über 2000 Teilnehmende hat der Fachhandelsanlass angezogen, der wie die vergangenen Jahre im luzernischen Willisau stattgefunden hat.

Medienmitteilung lesen (PDF)

Führungswechsel bei Competec

Mit Martin Lorenz als neuem CEO der Competec Holding AG und Marc Isler als neuem CEO der BRACK.CH AG findet ein umfassender Führungswechsel in Mägenwil statt. Markus Mahler, CEO der BRACK.CH AG und der Alltron AG, zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und wechselt in den Verwaltungsrat. Gleichzeitig tritt eine im November begonnene Reorganisation in Kraft.

Medienmitteilung lesen (PDF)

Walter Briccos verlässt die Competec-Gruppe

Walter Briccos, Bereichsleiter B2B und Mitglied der Competec-Unternehmensleitung, verlässt die Firmengruppe per sofort. «Wir haben unter fairer Betrachtung aller Faktoren gemeinsam festgestellt, dass die Zusammenarbeit in der Form nicht passt» stellt Markus Mahler, CEO operative Gesellschaften bei Competec, fest. Dabei sei es ihm wichtig zu betonen, so Mahler, dass dies thematisch gemeint sei und nicht etwa mit persönlichen Unstimmigkeiten zu tun habe. «Ein neues Engagement bedeutet immer auch ein Stück Ungewissheit. Deshalb bin ich froh, dass wir uns zum Schluss einig waren, dass für mich ein anderer Weg ansteht», äussert sich Walter Briccos dazu. Beide sind sich einig, dass es mehr Kommentar dazu nicht brauche. «Der gute Kontakt zu den Menschen im Unternehmen bleibt auf jeden Fall bestehen», meint Walter Briccos abschliessend, und freut sich auf seinen weiteren Weg. Competec will sich Zeit lassen, die entstehende Lücke in der Unternehmensleitung zu füllen.

Walter Briccos

2017: Competec erzielt einen Umsatz von 665 Mio. Franken

Wie im Vorjahr konnte Competec, die Firmengruppe des Aargauer Unternehmers Roland Brack, stark wachsen. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen 665,4 Millionen Franken Umsatz.

» weiterlesen

Competec-Gruppe gibt sich neue Unternehmensleitung

Die Competec-Gruppe, die unter anderem in Gestalt von BRACK.CH einen der umsatzstärksten Schweizer Onlineshops betreibt, organisisiert sich neu in fünf Bereiche. Daraus ergibt sich eine neue Zusammensetzung des obersten Führungsgremiums.

ganze Medienmitteilung lesen (PDF)

Weitere Verzögerung des Neubaus zu erwarten

Das Baugesuch für den Logistik-Erweiterungsbau von Competec in Willisau ist vom Luzerner Kantonsgericht zurückgewiesen worden. Grund ist ein Formfehler beim Bewilligungsverfahren.

Medienmitteilung lesen (PDF)

Copyright © 2018 Willkommen bei der Competec-Gruppe!